Skip to main content
| News

Basel ist der „wohl produktivste Life Sciences-Standort“

14.07.2020

In der Basel Area werden zwei Drittel der gesamten Pharmawertschöpfung der Schweiz generiert, zeigt ein Bericht von Interpharma. Der Standort glänzt aber auch im internationalen Vergleich. Interpharma-Chef René Buholzer schätzt ihn als den „wohl produktivsten Life Sciences-Standort der Welt“ ein.

Roche-Turm in Basel (Foto: Mark Niedermann)

Der Verband Interpharma hat die Schweizer Pharma-Cluster in einem Bericht untersucht und auch mit anderen internationalen Life Sciences-Standorten verglichen. Die Basel Area wird im Bericht als die „führende Pharma-Region der Schweiz“ beschrieben. Sie generiert den Angaben zufolge mit 24,5 Milliarden Franken zwei Drittel der gesamten Pharmawertschöpfung in der Schweiz.

Zahlreiche Unternehmen aus der Life Sciences-Branche sind in der Region präsent. Zu ihnen gehören Novartis, Roche, Actelion, Bayer oder Boehringer Ingelheim. Sie decken einerseits die gesamte Wertschöpfungskette der Pharmaindustrie ab. Andererseits sind sie auch in den Bereichen Medtech und Biotech tätig. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die reale Wertschöpfung des Standorts dem Bericht zufolge verdoppelt und die Beschäftigung ist um rund 6000 Stellen gestiegen. Im Jahr 2018 waren in der Region 32’000 Personen im Life Sciences-Bereich beschäftigt.

Firmen in der Basel Area werden im Bericht auch als besonders innovationsfähig hervorgehoben. Ihre hohe Forschungsintensität zeigt sich beispielsweise an den Patentanmeldungen. So wurden 2015 im Pharma-Bereich pro Million Einwohner 108 Patentanmeldungen registriert. Damit wurden im Cluster Basel, verglichen mit den anderen Pharma-Clustern, neben Boston am meisten Patente pro Million Einwohner angemeldet. Mit diesen Spitzenwerten übertrifft die Region Basel im Bereich Pharma sogar Life Sciences-Standorte wie die San Francisco Bay Area oder Øresund. Laut René Buholzer, Geschäftsführer von Interpharma ist die Region Basel insgesamt der „wohl produktivste Life Sciences-Standort der Welt“.

Den Erfolg des Standorts Basel erklärt der Bericht unter anderem mit den günstigen Rahmenbedingungen. Ausserdem spiele die Präsenz von hochklassigen Hochschulen und Universitäten wie der Universität Basel und dem Ableger der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt wird die Nähe zu Deutschland und Frankreich, zum internationalen Flughafen Basel-Mulhouse-Freiburg sowie zu den Schweizerischen Rheinhäfen hervorgehoben.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren:

Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Novartis investiert 100 Millionen Franken in Biologikazentrum

Das Pharmaunternehmen Novartis investiert 100 Millionen Franken in ein neues Kompetenzzentrum für Biologika auf seinem Basler Campus. Dort soll die...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, ICT, Innovation, Invest

Offizielle Eröffnung des Kompetenzzentrums uptownBasel

uptownBasel hat am 8. September seine offizielle Eröffnung gefeiert. Im ersten Gebäude des internationalen Kompetenzzentrums für die Industrie 4.0 haben...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Life Sciences / Biotech, Medtech, Switzerland Innovation Park

Acht Startups aus der Basel Area unter den TOP 100 Swiss Startups

Unter den vielversprechendsten Schweizer Jungunternehmen des Jahres befinden sich acht Unternehmen aus dem Startup-Ökosystem der Basel Area. Sie gehören zu...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Roche eröffnet höchstes Gebäude der Schweiz

Roche hat in Basel ein neues Bürogebäude mit 3200 Arbeitsplätzen eingeweiht. Mit 205 Metern ist der Bau 2 das höchste...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Medtech, Switzerland Innovation Park

DayOne Tech fördert drei Medtech-Startups

DayOne, die Healthcare Innovation-Initiative von Basel Area Business & Innovation, ist mit drei Startups in ihren Medtech-Accelerator im Kanton Jura...

Weiterlesen
Basel Area erreicht mit Ansiedlung von LifeMine neuen Meilenstein
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Basel Area erreicht mit Ansiedlung von LifeMine neuen Meilenstein

Das amerikanische Life Sciences-Unternehmen LifeMine Therapeutics errichtet in der Region Basel seinen europäischen Hauptsitz. Damit hat Basel Area Business &...

Weiterlesen
Space Pharmaceuticals lässt sich in Basel nieder
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Space Pharmaceuticals lässt sich in Basel nieder

Die Space Pharmaceuticals AG verstärkt den Life Sciences-Cluster in der Basel Area. In seinem Forschungslabor konzentriert sich das in der...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Künftige Herausforderungen grenzüberschreitend meistern. Die Lehren aus dem Programm Interreg Oberrhein

Nach den Interreg-Projekten "UpperRhine 4.0" und "Titan-e" hat sich die Initiative "Industrial Transformation" von Basel Area Business & Innovation einer...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Life Sciences / Biotech

Venture Kick fördert NextImmune

Der Startup-Förderer Venture Kick unterstützt NextImmune mit 150'000 Franken. Die Ausgründung der Universität Basel arbeitet an der Entwicklung selektiver Immunsuppressiva....

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Medtech, Switzerland Innovation Park

Innovationssystem des Kantons Jura beeindruckt OECD

Die OECD hat Innovationssysteme in ländlichen Regionen ihrer Mitgliedsländer untersucht, darunter im Kanton Jura. Der Kanton punktete mit der Professionalität...

Weiterlesen
1 2 3 30