| News

Investoren geben Bright Peak 107 Millionen Dollar

15.06.2021

Bright Peak hat bei einer Finanzierungsrunde 107 Millionen Dollar eingeworben. Die Basler Biotechfirma stellt mittels chemischer Synthese Proteine her, die es in der Natur nicht gibt. Jetzt gilt eines davon als aussichtsreicher Kandidat für die Krebsimmuntherapie.

Das in Basel und dem kalifornischen San Diego ansässige Biotechunternehmen Bright Peak Therapeutics hat bei einer Serie-B-Finanzierungsrunde 107 Millionen Dollar eingeworben. Sie wurde von RA Capital angeführt. Unter anderem beteiligte sich auch der Gründungsinvestor Versant Ventures, eine Investmentfirma für das Gesundheitswesen aus dem Silicon Valley mit einem Standort in Basel. Sie hatte im Juli vergangenen Jahres bereits 35 Millionen Dollar in Bright Peaks investiert.

Das interne Forschungs- und Entwicklungsteam von Bright Peak hat seinen Sitz in Basel. Die Forschenden um Jeffrey Bode, Professor für synthetische Chemie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH), und Vijaya Pattabiraman, Senior Vice-President und Technologiechef, möchte das Protein-Engineering laut einem Hintergrundbericht der ETH in ein neues Zeitalter führen. Das Team setzt natürliche Proteine, genauer Zytokine, mittels eines von Bode erfundenen Verfahrens zur Synthese von Peptiden (KAHA-Ligation) von Grund auf neu zusammen, so dass sie sich besser als therapeutische Wirkstoffe eignen. Ziel ist die Entwicklung neuer Medikamente.

„Die Investition dieses versierten Crossover-Konsortiums unterstreicht die Begeisterung für unsere Plattform und bekräftigt unser Engagement, den therapeutischen Nutzen von Zytokinen zur Behandlung von Menschen mit Krebs und Autoimmunerkrankungen zu verändern“, wird Fredrik Wiklund, Präsident und CEO von Bright Peak, in der Unternehmensmitteilung zitiert.

Diese über Jahre an der ETH aufgebaute Plattform ermöglicht es, Proteine „so oft zu verändern wie nötig: einmal, fünfmal oder auch hundert Mal“, so Bode. Nach 20 Jahren seiner Forschungsarbeit befindet sich nun das erste modifizierte Zytokin in der Massenproduktion. Über 300 chemische Schritte seien dafür nötig. „Noch nie wurde ein solch ausgeklügeltes Molekül in Massenproduktion hergestellt“, so Pattabiraman. Für dieses sei geplant, in den nächsten ein, zwei Jahren mit klinischen Studien zu starten.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren:

Basel Area fördert drei Digital Health-Startups
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Switzerland Innovation Park

Basel Area fördert drei Digital Health-Startups

Basel Area Business & Innovation wird die drei Gewinner seines DayOne Digital Health Accelerators 2022 intensiv fördern. Sie kommen aus...

Weiterlesen
Gray siedelt sich in Basel an
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Gray siedelt sich in Basel an

Der nordamerikanische voll integrierte Spezialdienstleister Gray gründet eine Niederlassung in Basel. Für die Wahl des europäischen Standorts waren die zentrale...

Weiterlesen
Künstliche Intelligenz findet rettendes Antibiotikum
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Künstliche Intelligenz findet rettendes Antibiotikum

Ein Computeralgorithmus identifiziert Antibiotika, die bei einer Infektion mit multiresistenten Keimen noch wirken. Das Universitätsspital Basel und das in Basel...

Weiterlesen
Investoren geben Anaveon 110 Millionen Franken
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Investoren geben Anaveon 110 Millionen Franken

Anaveon hat bei einer Finanzierungsrunde der Serie B Investitionszusagen in Höhe von 110 Millionen Franken erhalten. Damit kann das biopharmazeutische...

Weiterlesen
Basler Allianz kämpft gegen Antibiotikaresistenz
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Basler Allianz kämpft gegen Antibiotikaresistenz

In Basel hat sich die Allianz Spearhead gegen die stille Pandemie der antimikrobiellen Resistenz gegründet. Sie wird 2050 etwa viermal...

Weiterlesen
Kinarus und Noorik erhalten Förderung vom Bund
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Kinarus und Noorik erhalten Förderung vom Bund

Die beiden Basler biopharmazeutischen Unternehmen Kinarus und Noorik erhalten vom Bund Fördermittel für ihre klinischen Studien an Wirkstoffkandidaten gegen Covid-19....

Weiterlesen
Alloy kauft deepCDR und baut Standort Basel aus
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Alloy kauft deepCDR und baut Standort Basel aus

Die Bostoner Biotechnologiefirma Alloy Therapeutics erwirbt das Basler Startup deepCDR Biologics. Die Alloy-Labore und die Einrichtungen von deepCDR in Basel...

Weiterlesen
Basler Healthtech-Fonds wird erfolgreich abgeschlossen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Basler Healthtech-Fonds wird erfolgreich abgeschlossen

Der Risikokapitalgeber MTIP hat den erfolgreichen Abschluss seines FUND II bekanntgegeben. Der Fonds investiert als einer der ersten in innovative...

Weiterlesen
Roche-Tests können Omikron erkennen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Roche-Tests können Omikron erkennen

Die Roche-Tochter TIB Molbiol hat neue Corona-Tests entwickelt, die auch die neue Omikron-Variante erkennen können. Diese Tests sollen der Forschung...

Weiterlesen
Hemex erhält 7,1 Millionen Franken
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Hemex erhält 7,1 Millionen Franken

Hemex hat in einer Serie C-Finanzierungsrunde insgesamt 7,1 Millionen Franken eingeworben. Das Unternehmen für klinische Auftragsforschung und Investitionen in Startups...

Weiterlesen
1 2 3 26