Skip to main content
| News

Meteoblue präsentiert Wetter-Neuigkeiten am Laufmeter

26.11.2020

Der in Basel ansässige Wetterdienst meteoblue hat ein Wetterkarten-Widget entwickelt, welches in jede Internetseite eingebaut werden kann. Bei dem Widget handelt es sich um die neueste Entwicklung des innovativen Unternehmens.

Das neue Karten-Widget von meteoblue (Bild: meteoblue)

Mit dem neuen Wetterkarten-Widget von meteoblue können Wettervorhersagen kostenlos in Internetseiten integriert werden. Diese Neuentwicklung zeigt unter anderem die Bewegungen von Luftmassen in Form von Stromlinien und Farben an, eine „einzigartige Funktion“, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Nutzer des kostenlosen Widgets können dieses auf ihre Bedürfnisse zuschneiden und dadurch personalisieren. Dazu stehen umfangreiche und flexible Funktionen zur Auswahl. Somit können neben Online-Medien auch Anwender aus der Luftfahrt, Schifffahrt oder Logistik von dem einzigartigen Angebot profitieren und beispielsweise Streckenpläne optimieren.

Die Wettervorhersagen von meteoblue sind an der Universität Basel entwickelt worden. 2006 ist meteoblue als eigenständiges Unternehmen mit Sitz in Basel gegründet worden. Das neue Widget ist nun die jüngste Entwicklung in einer Reihe von innovativen Angeboten. Besondere Aufmerksamkeit hat dabei die Zusammenarbeit zwischen meteoblue und Microsoft erzeugt, über welche auch SRF berichtet hat. Microsoft nutzt nämlich nun für die neueste Version seines Flugsimulators die Wetterdaten von meteoblue – und zwar in Echtzeit. Für diese Vorhersagen kombiniert das Basler Unternehmen zahlreiche Modelle und entscheidet sich mittels Künstlicher Intelligenz für das wahrscheinlichste Modell. „Selbst wenn ein Modell allen anderen widerspricht, könnte es doch das richtige sein – weil es unter denselben Umständen in der Vergangenheit immer zutraf“, wird hierzu Mathias D. Müller zitiert, Gründer und Präsident von meteoblue.

Über die Karte People Indoor Bias können sich Anwender zudem darüber informieren, wann sich Menschen überwiegend im Freien aufhalten. Sie „bietet somit eine zusätzliche Schätzung des zukünftigen COVID-19-Infektionsrisikos in größerem Massstab“. Und mit der City Climate-Karte können für Städte wie Basel auch kleinräumige Temperaturunterschiede dargestellt werden. Hierzu werden Temperatur- und Niederschlagsdaten von 100 Punkten der Stadt angezeigt.

meteoblue ist aber auch wissenschaftlich tätig. So hat CEO Karl G. Gutbrod beispielsweise im Oktober bei einer Online-Tagung der European Meteorological Society eine Studie zur Entwicklung von Wetterdiensten vorgestellt.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren:

Basel Area Business & Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech, Switzerland Innovation Park

Pharmafirmen aus Korea interessieren sich für Basel Area

Mehrere südkoreanische Life Sciences-Firmen haben sich seit Oktober vor Ort über eine mögliche Niederlassung in der Basel Area informiert, darunter...

Weiterlesen
Gamma Technologies kauft Portfolio von ProFEMAG
Advanced Manufacturing, Basel Area Business & Innovation, ICT, Innovation, Invest

Gamma Technologies kauft Portfolio von ProFEMAG

Die Basler ProFEMAG AG hat ihre FEMAG-Software für elektrische Maschinen­anwendungen an Gamma Technologies veräussert. Nun plant das Unternehmen mit Sitz...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, ICT, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Databaum nimmt seinen Sitz in Basel

Databaum richtet seinen Hauptsitz in Basel ein und will von dort aus wachsen. Das Startup bietet der Landwirtschaft auf dem...

Weiterlesen
Clinerion lanciert Plattform für Patientendaten
Basel Area Business & Innovation, Digital Health, ICT, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Clinerion lanciert Plattform für Patientendaten

Das Basler Unternehmen Clinerion führt seine Plattform für Maschinelles Lernen ein. Sie umfasst ein globales Netzwerk von Spitälern und ermöglicht...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech, Switzerland Innovation Park

Neuer Innovationscampus in der Basel Area ist eröffnet

Der Main Campus des Switzerland Innovation Park Basel Area ist am 29. Oktober offiziell eröffnet worden. Bundesrat Guy Parmelin betonte...

Weiterlesen
Sumitovant erwirbt alle Aktien von Myovant
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Sumitovant erwirbt alle Aktien von Myovant

Sumitovant macht die Basler Firma Myovant Sciences zu ihrer hundertprozentigen Tochterfirma und erwirbt alle Aktien von Myovant für 27 Dollar...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

VectivBio erlöst 125 Millionen Dollar aus Aktienverkauf

VectivBio hat den Abschluss des Zeichnungsangebots für 16'700'000 Stammaktien bekanntgegeben. Damit erzielte die Basler Biotechfirma einen Bruttoerlös von rund 125...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

KetoSwiss erhöht Kapital um 4 Millionen Dollar

KetoSwiss hat von Investoren 4 Millionen Dollar erhalten. Das Basler Startup entwickelt Produkte zur Linderung neurologischer Erkankungen wie Migräne und...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Escientia Switzerland wird zu Primopus

Die indische Deccan Fine Chemicals übernimmt Escientia Switzerland und gibt ihr einen neuen Namen: Primopus AG. Die neue Besitzerin kündigt...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Novartis investiert 100 Millionen Franken in Biologikazentrum

Das Pharmaunternehmen Novartis investiert 100 Millionen Franken in ein neues Kompetenzzentrum für Biologika auf seinem Basler Campus. Dort soll die...

Weiterlesen
1 2 3 31