Skip to main content
| News

Roche eröffnet höchstes Gebäude der Schweiz

05.09.2022

Roche hat in Basel ein neues Bürogebäude mit 3200 Arbeitsplätzen eingeweiht. Mit 205 Metern ist der Bau 2 das höchste Gebäude der Schweiz und zugleich ein Bekenntnis des Pharmaunternehmens zum Standort Basel. Auch Lonza hat in Basel Ausbaupläne.

Die beiden Roche-Türme sind die zwei höchsten Gebäude der Schweiz (Bild: Roche)

Roche hat an seinem Hauptsitz in Basel ein neues Bürogebäude mit 3200 Arbeitsplätzen eröffnet. Bau 2 ist mit seinen 205 Metern das derzeit höchste Gebäude in der Schweiz. Der Neubau umfasst 50 Etagen.

Das Pharmaunternehmen bekennt sich mit dem Bau erneut zum Hauptsitz in Basel. „Bau 2 ist ein weiteres sichtbares Bekenntnis von Roche zum Standort Basel, wo Roche vor über 125 Jahren gegründet wurde“, wird CEO Severin Schwan in der Mitteilung zitiert. „Es ist ein weiterer Meilenstein in unserer Arealentwicklung, welche einen hoch attraktiven, modernen Standort für unseren Hauptsitz schafft.“

Roche hat 550 Millionen Franken in Bau 2 investiert. Am neuen Standort sollen Mitarbeitende zusammenkommen, die bisher in verschiedenen Gebäuden über Basel untergebracht waren. Das Gebäude erlaubt moderne Formen der Zusammenarbeit, von Teamarbeit über konzentrierte Arbeitsformen bis hin zu einer Kombination aus Fern- und Büroarbeit.

Bei dem Gebäude handelt es sich laut Mitteilung um „eines der weltweit nachhaltigsten Bürohochhäuser“. Es wird mit Abwärme aus dem Areal beheizt und mit Grundwasser gekühlt. Weiterhin verfügt es über eine energieeffiziente Fassade mit einem Glasanteil von 50 Prozent und stellt einen Fahrradkeller mit 400 Stellplätzen zur Verfügung. Voraussichtlich im Herbst 2024 soll ein weiteres Gebäude auf dem Areal eröffnet werden: Roche baut derzeit für 1,2 Milliarden Franken ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum.

Lonza hat ebenfalls Ausbaupläne

Auch das Chemie- und Pharmaunternehmen Lonza hat in Basel Grosses vor. Neben dem bestehenden Lonza-Hochhaus sollen zwei weitere Hochhäuser entstehen. Neben Gewerbe- und Dienstleistungsflächen, die von Lonza benötigt werden, sind auch Wohnungen „für unterschiedliche Bedürfnisse“ vorgesehen, heisst es in einer Mitteilung des Kantons Basel-Stadt.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren:

Basel Area Business & Innovation, ICT, Innovation, Invest

UptownBasel tritt IBM Quantum Network bei

UptownBasel ist eine Partnerschaft mit IBM eingegangen. Das im Entstehen begriffene Kompetenzzentrum für die Industrie 4.0 stellt seinen Partnern damit...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech, Switzerland Innovation Park

Pharmafirmen aus Korea interessieren sich für Basel Area

Mehrere südkoreanische Life Sciences-Firmen haben sich seit Oktober vor Ort über eine mögliche Niederlassung in der Basel Area informiert, darunter...

Weiterlesen
Gamma Technologies kauft Portfolio von ProFEMAG
Advanced Manufacturing, Basel Area Business & Innovation, ICT, Innovation, Invest

Gamma Technologies kauft Portfolio von ProFEMAG

Die Basler ProFEMAG AG hat ihre FEMAG-Software für elektrische Maschinen­anwendungen an Gamma Technologies veräussert. Nun plant das Unternehmen mit Sitz...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, ICT, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Databaum nimmt seinen Sitz in Basel

Databaum richtet seinen Hauptsitz in Basel ein und will von dort aus wachsen. Das Startup bietet der Landwirtschaft auf dem...

Weiterlesen
Clinerion lanciert Plattform für Patientendaten
Basel Area Business & Innovation, Digital Health, ICT, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Clinerion lanciert Plattform für Patientendaten

Das Basler Unternehmen Clinerion führt seine Plattform für Maschinelles Lernen ein. Sie umfasst ein globales Netzwerk von Spitälern und ermöglicht...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech, Switzerland Innovation Park

Neuer Innovationscampus in der Basel Area ist eröffnet

Der Main Campus des Switzerland Innovation Park Basel Area ist am 29. Oktober offiziell eröffnet worden. Bundesrat Guy Parmelin betonte...

Weiterlesen
Sumitovant erwirbt alle Aktien von Myovant
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Sumitovant erwirbt alle Aktien von Myovant

Sumitovant macht die Basler Firma Myovant Sciences zu ihrer hundertprozentigen Tochterfirma und erwirbt alle Aktien von Myovant für 27 Dollar...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

VectivBio erlöst 125 Millionen Dollar aus Aktienverkauf

VectivBio hat den Abschluss des Zeichnungsangebots für 16'700'000 Stammaktien bekanntgegeben. Damit erzielte die Basler Biotechfirma einen Bruttoerlös von rund 125...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

KetoSwiss erhöht Kapital um 4 Millionen Dollar

KetoSwiss hat von Investoren 4 Millionen Dollar erhalten. Das Basler Startup entwickelt Produkte zur Linderung neurologischer Erkankungen wie Migräne und...

Weiterlesen
Basel Area Business & Innovation, Invest, Life Sciences / Biotech

Escientia Switzerland wird zu Primopus

Die indische Deccan Fine Chemicals übernimmt Escientia Switzerland und gibt ihr einen neuen Namen: Primopus AG. Die neue Besitzerin kündigt...

Weiterlesen
1 2 3 31