Skip to main content

Roche-Tests können Omikron erkennen

| News

Roche-Tests können Omikron erkennen

03.12.2021

Die Roche-Tochter TIB Molbiol hat neue Corona-Tests entwickelt, die auch die neue Omikron-Variante erkennen können. Diese Tests sollen der Forschung dienen. Aber auch die Diagnosetests von Roche können künftig für die Entdeckung von Omikron genutzt werden.

Roche-Logo an einem Gebäude am Hauptsitz in Basel (Bild: Roche)

Die erst Anfang Dezember von Roche übernommene TIB Molbiol Syntheselabor GmbH hat drei neue Corona-Tests entwickelt, wie aus einer Medienmitteilung des Life Sciences-Konzern aus Basel hervorgeht. Diese Tests dienen dazu, Mutationen der neuen Omikron-Variante zu entdecken. Die Tests basieren auf der quantitativen Polymerase-Kettenreaktion (PCR), die in Echtzeit die entsprechenden Ergebnisse liefert. Die nun vorgestellten Tests gehören zu den ersten, welche Omikron nachweisen können, heisst es von Roche.

Die Mitarbeitenden von TIB Molbiol hätten nach dem Bekanntwerden von Omikron rund um die Uhr gearbeitet, um die neuen Tests zu entwickeln, sagt Thomas Schinecker, CEO von Roche Diagnostics. Die Tests könnten nun helfen, die Ausbreitung und das Verhalten von Omikron besser zu verstehen. Davon könnte die Forschung profitieren und es könnten neue Behandlungen und Impfstoffe entwickelt werden.

Während die neuen Tests ausschliesslich in der Forschung eingesetzt werden, bietet Roche auch mehrere Corona-Tests für die Diagnose an. Der SARS-CoV-2 Variant Set 1 Test (RUO) könne eine Mutation der Omikron-Variante erkennen und somit für die Diagnose von Omikron-Fällen genutzt werden, heisst es in der Mitteilung.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren:

Roche investiert in Basel zusätzliche 1,2 Milliarden Franken

Roche steckt in den nächsten Jahren weitere 1,2 Milliarden Franken in die Erneuerung seines Standorts in Basel. Die Investition fliesst...
Weiterlesen

Nouscom erhält 67,5 Millionen Euro Finanzierung

Die Biotech-Firma Nouscom hat bei einer Serie C-Finanzierung 67,5 Millionen Euro eingenommen. Das Unternehmen aus Basel will damit die klinische...
Weiterlesen

How to access the U.S. market with your medical device

Roche is teaming up with Ibex Medical Analytics and Amazon Web Services in the field of artificial intelligence. The goal...
Weiterlesen

BOOM Summit in Basel soll Health-Technologien vorantreiben

Der BOOM Summit in der Messe Basel im April 2024 wird eine völlig neue Art von Gesundheitskonferenz sein. Die erste...
Weiterlesen

Investoren geben Onena Medicines 3,7 Millionen Franken

Onena Medicines hat eine Finanzierung in Höhe von 3,7 Millionen Franken erhalten. Das Portfolio-Unternehmen des Biotech-Startup-Inkubators BaseLaunch kann damit die...
Weiterlesen

CSL wird Teil des Biotech-Clusters der Basel Area

Die Abteilung für Forschung und Entwicklung des weltweit tätigen australischen Biotech-Unternehmens CSL hat im Switzerland Innovation Park Basel Area auf...
Weiterlesen