| News

Roivant entwickelt Mittel für Corona-Patienten

23.03.2020

Das Basler Pharmaunternehmen Roivant Sciences will einen speziellen Antikörper für Patienten mit Coronavirus entwickeln. Es soll akutes Lungenversagen verhindern und auch behandeln können.

Vivek Ramaswamy, Founder and Chief Executive Officer of Roivant Sciences
Vivek Ramaswamy, Gründer und Chief Executive Officer Roivant Sciences

Roivant Sciences arbeitet laut einer Medienmitteilung an der Entwicklung eines monoklonalen Antikörpers namens Gimsilumab. Dieser zielt auf das Zytokin GM-CSF ab. Neue klinische Nachweise zeigen laut dem Unternehmen, dass GM-CSF bei Coronavirus-Patienten mit der Entwicklung von akutem Lungenversagen in Verbindung steht. Akutes Lungenversagen gilt als eine ernsthafte Komplikation beim Coronavirus, welche einen Krankenhausaufenthalt und eine maschinelle Beatmung oder andere lebenserhaltende Massnahmen erforderlich machen.

Roivant Sciences hat Gimsilumab bereits im Rahmen einer Phase-1-Studie in nicht-klinischen Untersuchungen getestet. Die Therapie mit dem Antikörper sei bisher „mit einem günstigen Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil verbunden“, heisst es in der Mitteilung. Das Unternehmen hat nun Kontakt mit den Genehmigungsbehörden in den USA, Europa und Asien aufgenommen, um die klinische Entwicklung des Antikörpers voranzutreiben.

„Die gezielte Ausrichtung auf GM-CSF stellt eine vielversprechende Strategie zur Eindämmung von Lungenschäden dar, die gleichzeitig Zeit für die Virenbeseitigung schafft“, wird Elizabeth Volkmann vom amerikanischen Institut UCLA Health zitiert. „Ich hoffe, dass Gimsilumab die Sterblichkeit bei COVID-19 verringern und dazu beitragen wird, das Leben der Menschen zu verbessern, die von dieser sich abzeichnenden Krise der Volksgesundheit betroffen sind“, sagt sie weiter.

Roivant Sciences und seine Tochterfirmen wurden bei der Ansiedlung in Basel von BaselArea.swiss unterstützt.

Share this article

You might also be interested in

Basel Area Business & Innovation, Innovation, Switzerland Innovation Park

Industrie-4.0 projekte gesucht

Die dritte i4Challenge von Basel Area Business & Innovation ist eröffnet. Firmen und Hochschulen können nun ihre Industrie-4.0-Lösungen einreichen. Den Gewinnern winken einzigartige Fördermittel sowie eine Standortbestimmung für ihr Industrie-4.0-Vorhaben. Ein Interview mit Albert Hilber, Manager Upper Rhine, Industrial Transformation bei Basel Area Business & Innovation. Autor: Eugen Albisser von Technik und Wissen

Lesen Sie weiter
Novartis Campus
Basel Area Business & Innovation, Switzerland Innovation Park

Switzerland Innovation Park Basel Area Standort Novartis Campus

Wir freuen uns, weiteren Zuwachs für den Switzerland Innovation Park Basel Area bekannt zu geben: Unser neuer Standort auf dem Novartis Campus widmet sich der digitalen Gesundheit und soll zu einem Brennpunkt für Experten des digitalen Gesundheitsbereichs werden.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Switzerland Innovation Park

Der Innovationscampus GRID füllt sich

Zwei Einheiten der Universität Basel und ein biopharmazeutisches Unternehmen werden ihre Standorte in den im Bau befindlichen Innovationscampus GRID auf dem BaseLink Areal in Allschwil verlegen. Die Neubauten werden künftig auch Hauptsitz des Switzerland Innovation Park Basel Area sein.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Artidis schliesst Studie erfolgreich ab

Das Basler Startup Artidis hat eine Nanotechnologie-Plattform entwickelt, die unter anderem zur Krebsdiagnose genutzt werden kann. Nun ist die Plattform in einer Studie getestet worden, in welcher das primäre Ziel auch erreicht wurde.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Startup Academy feiert Jubiläum

Die Startup Academy ist zehn Jahre nach der Gründung auf Erfolgskurs. Die Initiative hat bisher 280 Jungfirmen unterstützt. Das ursprünglich in Basel gestartete Projekt ist bereits an mehreren Standorten in der Schweiz vertreten und will weiter wachsen.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Invest

Syngenta wächst stark und bleibt Basel treu

Die Unternehmen Syngenta AG, Adama und Sinochem werden unter dem Dach der neuen Syngenta Group vereint. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Basel und beschäftigt rund 48'000 Mitarbeitende in mehr als 100 Ländern.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Tolremo nimmt zusätzliche Mittel ein

Die Muttenzer Biotechfirma Tolremo Therapeutics hat in einer Finanzierungsrunde zusätzliche 4,7 Millionen Franken eingenommen. Das Unternehmen entwickelt Krebstherapien für die Präzisionsmedizin und treibt nun die klinische Entwicklung voran.

Lesen Sie weiter
Ruben Herrendorff, CEO Polyneuron Pharmaceuticals
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Polyneuron-Medikament erhält Sonderstatus in USA

Die amerikanische Gesundheitsbehörde hat das Medikament PN-1007 von Polyneuron als Orphan Drug ausgewiesen. Dieser Status gleicht durch Sonderkonditionen kommerzielle Nachteile bei der Entwicklung von Arzneimitteln gegen seltene Krankheiten aus.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation

i4Challenge Ausschreibung ist eröffnet

Die i4Challenge ist ein Programm für KMU, Startups und Industrie 4.0-Initiativen und -Projekte, die sich auf innovative Lösungen, Produkte oder Dienstleistungen für die industrielle Transformation fokussieren.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Invest

Schweizer vertrauen Ricola

Ricola ist zur vertrauenswürdigsten Marke der Schweiz gekürt worden. Der in der Basel Area ansässige Hersteller von Kräuterbonbons hatte die Auszeichnung bereits 2017 gewonnen.

Lesen Sie weiter
1 2 3 14