| News

Sechs Firmen gewinnen die i4Challenge (SME + Startup)

30.09.2020

Die Expertenjury der i4Challenge hat aus 18 Finalisten sechs Gewinner gekürt. Die Lösungen aus dem Bereich Industrie 4.0 reichen von 3D Druck, IoT, Big Data Analyse, AI, Robotics, Smart Production bis zu neuen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Modellen.

Die Gewinner der diesjährigen i4Challenge stehen fest:

BLP Digital AG, ein Spin-off der ETH Zürich, verwendet KI zur Automatisierung von ERP- und Buchhaltungsprozessen auf der Grundlage von Dokumenten (Wareneingang, Rechnungen). Das automatische Lernsystem extrahiert relevante Informationen aus Dokumenten mit Hilfe einer neuen Kombination von computergestützter Bildverarbeitung und natürlicher Sprachverarbeitung. Durch die Integration der Lösung in die bestehenden Systeme und Workflows der Kunden werden Geschäftsprozesse beschleunigt und Kosten gesenkt.

ketag 4.0 ist ein Projekt des Spezialisten für Antriebstechnik Küffer Elektronik AG. ketag 4.0 digitalisiert die Instandhaltung von Maschinen und fördert die predictive maintenance. Das beginnt bei der Beratung, umfasst die Installation von Sensortechnik sowie Analyse der Daten und Monitoring der Anlagen und endet bei Support und Instandhaltung.

No Touch Robotics GmbH hat einen Roboter entwickelt, der kleine Gegenstände kontaktlos bewegen kann. Dabei werden kleine Objekte, wie sie beispielsweise in der Uhrenindustrie oder im Medtechbereich verwendet werden, von Greifern mit akustischer Schwebesteuerung erfasst.

Objectis Machine ist ein Framework, um die Brücke zwischen IT und OT zu schlagen und ist mit den meisten Technologien auf dem Markt kompatibel. Die Lösung ist ein standardisiertes Software-Framework für die flexible Maschinensteuerung. Für Christopher Bouzas von Objectis ist der Gewinn eine willkommene Bestätigung: «Mehr als 20 Experten haben uns bestätigt, dass unser Software-Automatisierungs-Framework, das die Lücke zwischen Digital- und Automatisierungstechnologien füllt, eine Antwort auf die Herausforderungen der Industrie 4.0 ist.»

Tinamu Labs AG , ein Spin-off der ETH Zürich, entwickelte eine Lösung die es ermöglicht, den sicheren Einsatz von computergesteuerten Drohnen in jeder Umgebung zu nutzen. Indoor-Flugrouten für sich wiederholende Inspektionsaufgaben, Bestandsverwaltung und Überwachung können leicht definiert und automatisiert werden.

SEW Eurodrive hat eine Roboter Lösung für das Pick and Place mit sich verändernden Aufnahme- und Ablagepositionen vorgestellt. Mit dem TouchProbe für Roboter wird mit digitalen Sensoren eine hochgenaue Positionierung erreicht. Diese innovative Lösung wurde im Rahmen einer Masterarbeit von einer Mitarbeiterin der SEW Eurodrive erstellt und beim i4Challenge eingegeben.

Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten einen gemeinsamen Stand mit Basel Area Business & Innovation an der Messe Be 4.0 in Mulhouse, Zugang zum Industrie 4.0-Netzwerk in der Basel Area sowie Coaching, Mentoring und Zugang zu Coworking Spaces an einem der vier Standorte des Switzerland Innovation Park Basel Area. Zudem werden sie Jahresmitglied der Société Industrielle de Mulhouse und bekommen Zugang zum Netzwerk und zu den Aktivitäten der Projektpartner von Interreg Oberrhein 4.0. «Insbesondere die Teilnahme an der BE 4.0 Messe in Mulhouse, ist eine super Möglichkeit für uns, direkt mit unserer Zielgruppe in Kontakt zu treten», sagt Leo Schittenhelm von der BLP Digital AG.

David Lanter von Tinamu Labs AG sagt: «Der strukturierte Bewerbungs- und Auswahlprozess war wichtig, um unsere aktuelle Geschäftsstrategie zu reflektieren und Lücken auf unserem Weg zum Markt zu schliessen. Dank der Beiträge der Expertinnen und Experten sind wir jetzt bestens für die nächsten Schritte vorbereitet.»

Lösungen für die digitale Transformation

Profitieren konnten die Teilnehmenden auch in anderen Bereichen. «Die i4Challenge bot mir die Möglichkeit, mich im Präsentieren unseres Produktes gegenüber firmenfremden Personen zu üben. Außerdem habe ich mich intensiv mit Bereichen auseinandergesetzt, die normalerweise nicht in meinen Tätigkeitsbereich fallen und so wertvolle Einblicke erhalten», sagt Simone Arnold von SEW Eurodrive.

Bewerben konnten sich Unternehmen aus der Schweiz, aus der Region Oberrhein in Baden Württemberg sowie aus dem Elsass. 32 Bewerberinnen und Bewerber hatten eine Lösung aus dem Bereich Industrie 4.0 und digitale Transformation eingereicht. Die Expertenjury traf anschliessend eine Vorauswahl aus 6 KMU und 12 Startups, aus denen die sechs Gewinnerprojekte hervorgingen.

Basel Area Business & Innovation unterstützt Unternehmen dabei, die Herausforderungen der industriellen Transformation zu erkennen und anzupacken. Die i4Challenge trägt zum einen dazu bei, geeignete i4.0 Lösungen vorzustellen. Zum anderen haben die Teilnehmenden Gelegenheit, mit Partnern und Mentoren in Kontakt zu treten, Kooperationen aufzugleisen und Kunden zu gewinnen.

Den intensiven Austausch schätzte Marcel Schmuck von No Touch Robotics GmbH bereits während des Bewerbungsprozesses. Er habe insbesondere vom offenen und konstruktiven Feedback sowie von der Möglichkeit, sich mit den Partnern der i4Challenge auszutauschen, profitiert. «Jetzt freuen wir uns sehr darauf, durch das Mentoring unser Unternehmen weiterzuentwickeln.»

Die i4Challenge lädt weiterhin Teilnehmende in der Kategorie «New Ideas» ein, sich zu bewerben. Diese Kategorie steht Studierenden, Intrapreneuren, Unternehmerinnen und Unternehmern sowie technischen Teams offen. Bewerbungsschluss ist der 2. November 2020. Link zur Bewerbung.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren:

VectivBio sichert sich 110 Millionen Dollar
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

VectivBio sichert sich 110 Millionen Dollar

Die Basler Biotechnologiefirma VectivBio erhält von neuen und bestehenden Investoren 110 Millionen Dollar. Damit will das Basler Unternehmen sein Mittel...

Lesen Sie weiter
Polyphor erhält bis zu 18 Millionen Dollar für Antibiotika-Entwicklung
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Polyphor erhält bis zu 18 Millionen Dollar für Antibiotika-Entwicklung

Das Allschwiler Unternehmen Polyphor bekommt erneut Unterstützung vom globalen Konsortium CARB-X zur Bekämpfung resistenter Bakterien. Für die weitere Entwicklung neuartiger...

Lesen Sie weiter
DayOne Accelerator Ausschreibung ist eröffnet
Basel Area Business & Innovation, Innovation

DayOne Accelerator Ausschreibung ist eröffnet

Wir freuen uns, den Start des Aufrufs für den DayOne Accelerator, der sich nun im 3. Jahr befindet, bekanntzugeben!

Lesen Sie weiter
Matériaux Sabag druckt Betonelemente
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Matériaux Sabag druckt Betonelemente

Die jurassische Firma Matériaux Sabag stellt seine Betonelemente nun im 3D-Druckverfahren her. Damit können die Teile in der Vorfertigung massgeschneidert...

Lesen Sie weiter
Sechs Firmen gewinnen die i4Challenge
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Sechs Firmen gewinnen die i4Challenge

Die Expertenjury der i4Challenge hat aus 18 Finalisten sechs Gewinner gekürt. Die Lösungen aus dem Bereich Industrie 4.0 reichen von...

Lesen Sie weiter
Monte Rosa Therapeutics nimmt 96 Millionen Dollar ein
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Monte Rosa Therapeutics nimmt 96 Millionen Dollar ein

Die Basler Biotechfirma Monte Rosa Therapeutics hat in einer Serie-B-Finanzierungsrunde 96 Millionen Dollar erhalten. Damit will sie die Entwicklung ihrer...

Lesen Sie weiter
Roche lanciert neuen Corona-Antikörpertest
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Roche lanciert neuen Corona-Antikörpertest

Roche bringt einen neuen Antikörpertest zur Bestimmung des Coronavirus auf den Markt. Dieser soll bei der Entwicklung von Impfstoffen helfen....

Lesen Sie weiter
Investoren sehen grosses Potenzial in Polyneuron
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Investoren sehen grosses Potenzial in Polyneuron

Die Basler Firma Polyneuron Pharmaceuticals hat ihre Finanzierungsrunde der Serie A erweitert und so insgesamt 36,5 Millionen Franken eingenommen. Gleichzeitig...

Lesen Sie weiter
Lonza soll Corona-Mittel für Humanigen produzieren
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Lonza soll Corona-Mittel für Humanigen produzieren

Der Basler Pharmazulieferer Lonza wird das amerikanische Unternehmen Humanigen bei der Herstellung eines potenziellen Corona-Mittels unterstützen. Lonza kooperiert auch mit...

Lesen Sie weiter
Startups aus der Basel Area gehören zu den Besten
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Switzerland Innovation Park

Startups aus der Basel Area gehören zu den Besten

Jungunternehmen aus der Basel Area belegen beim TOP 100 Swiss Startup Award von Venturelab prominente Plätze. Die Medtech-Firma Resistell schafft...

Lesen Sie weiter
1 2 3 17