| News

Straumann plant neues Innovationszentrum in der Basel Area

29.10.2021

Der Basler Zahnmedizinanbieter Straumann plant den Bau eines Technologie- und Innovationszentrums in Arlesheim. Dort sollen 240 neue Arbeitsplätze entstehen. Zudem hat Straumann eine Beteiligung am Medtech-Startup Mininavident erworben, das ebenfalls in der Basel Area ansässig ist.

Hauptsitz von Straumann in Basel (Bild: Straumann Group)

Der Zahnimplantatanbieter Straumann hat seinen Umsatz im dritten Quartal um 31,6 Prozent auf 496 Millionen Franken gesteigert, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Für das Gesamtjahr wird ein organisches Umsatzwachstum im hohen 30-Prozent-Bereich angestrebt, die Profitabilität soll mindestens auf dem Niveau von 2019 liegen. Gleichzeitig investiert das Basler Unternehmen in die Zukunft. So kündigt es eine Investition von 18 Millionen Franken in ein neues Technologie- und Innovationszentrum an, welches in der ersten Hälfte 2023 seinen Betrieb aufnehmen soll.

Straumann wird dort die „Bereiche Forschung & Entwicklung, das weltweite Supply Chain Management sowie die Logistik und Lagerhaltung beherbergen. Ausserdem werden dort die Schweizer Vertriebsgesellschaft und das Schweizer Dentallabor untergebracht”, heisst es in der Mitteilung. Wie die „bz“ in einem Artikel unter Berufung auf CEO Guillaume Daniellot schreibt, möchte Straumann dort 240 neue Arbeitsplätze schaffen. Der Standort Arlesheim solle damit die Bedeutung der Basel Area für das Unternehmen betonen. Zusätzlich zu den neuen Arbeitsplätzen wird Straumann auch Expertengruppen aus der Region im neuen Zentrum zusammenführen. Der Standort am Basler Bahnhof bleibt als Hauptsitz bestehen, heisst es ergänzend in einem Artikel von Telebasel.

Straumann hat darüber hinaus bereits eine weitere Investition getätigt und 39 Prozent von Mininavident übernommen, wie das Medtech aus Liestal in einer Medienmitteilung informiert. Die Ausgliederung aus der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und des Universitätsspitals Basel hat mit DENACAM ein Navigationssystem für Zahnimplantate entwickelt. Anwender werden damit in Echtzeit und 3D bei der Platzierung des Implantats unterstützt. Neben der Beteiligung haben beide Firmen auch eine Zusammenarbeit bei der Weiterentwicklung und dem Vertrieb des Systems vereinbart. Straumann wird dadurch der weltweite exklusive Vertriebspartner. Mininavident sei sehr stolz über die Investition und die Zusammenarbeit mit einem der weltweit führenden Dentalimplantatunternehmen, heisst es in der Mitteilung von CEO Michael Breitenstein.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren:

Basel Area fördert drei Digital Health-Startups
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Switzerland Innovation Park

Basel Area fördert drei Digital Health-Startups

Basel Area Business & Innovation wird die drei Gewinner seines DayOne Digital Health Accelerators 2022 intensiv fördern. Sie kommen aus...

Weiterlesen
Gray siedelt sich in Basel an
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Gray siedelt sich in Basel an

Der nordamerikanische voll integrierte Spezialdienstleister Gray gründet eine Niederlassung in Basel. Für die Wahl des europäischen Standorts waren die zentrale...

Weiterlesen
Künstliche Intelligenz findet rettendes Antibiotikum
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Künstliche Intelligenz findet rettendes Antibiotikum

Ein Computeralgorithmus identifiziert Antibiotika, die bei einer Infektion mit multiresistenten Keimen noch wirken. Das Universitätsspital Basel und das in Basel...

Weiterlesen
Investoren geben Anaveon 110 Millionen Franken
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Investoren geben Anaveon 110 Millionen Franken

Anaveon hat bei einer Finanzierungsrunde der Serie B Investitionszusagen in Höhe von 110 Millionen Franken erhalten. Damit kann das biopharmazeutische...

Weiterlesen
Basler Allianz kämpft gegen Antibiotikaresistenz
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Basler Allianz kämpft gegen Antibiotikaresistenz

In Basel hat sich die Allianz Spearhead gegen die stille Pandemie der antimikrobiellen Resistenz gegründet. Sie wird 2050 etwa viermal...

Weiterlesen
Kinarus und Noorik erhalten Förderung vom Bund
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Kinarus und Noorik erhalten Förderung vom Bund

Die beiden Basler biopharmazeutischen Unternehmen Kinarus und Noorik erhalten vom Bund Fördermittel für ihre klinischen Studien an Wirkstoffkandidaten gegen Covid-19....

Weiterlesen
Alloy kauft deepCDR und baut Standort Basel aus
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Alloy kauft deepCDR und baut Standort Basel aus

Die Bostoner Biotechnologiefirma Alloy Therapeutics erwirbt das Basler Startup deepCDR Biologics. Die Alloy-Labore und die Einrichtungen von deepCDR in Basel...

Weiterlesen
Basler Healthtech-Fonds wird erfolgreich abgeschlossen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Basler Healthtech-Fonds wird erfolgreich abgeschlossen

Der Risikokapitalgeber MTIP hat den erfolgreichen Abschluss seines FUND II bekanntgegeben. Der Fonds investiert als einer der ersten in innovative...

Weiterlesen
Roche-Tests können Omikron erkennen
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Roche-Tests können Omikron erkennen

Die Roche-Tochter TIB Molbiol hat neue Corona-Tests entwickelt, die auch die neue Omikron-Variante erkennen können. Diese Tests sollen der Forschung...

Weiterlesen
Hemex erhält 7,1 Millionen Franken
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Hemex erhält 7,1 Millionen Franken

Hemex hat in einer Serie C-Finanzierungsrunde insgesamt 7,1 Millionen Franken eingeworben. Das Unternehmen für klinische Auftragsforschung und Investitionen in Startups...

Weiterlesen
1 2 3 26