Skip to main content

Syngenta sucht Partner für sechs innovative Aufgaben

Syngenta
| News

Syngenta sucht Partner für sechs innovative Aufgaben

06.03.2024

Der Agrarchemieriese Syngenta hat auf seiner Plattform Shoots by Syngenta sechs Forschungsaufgaben veröffentlicht, für die er Partnerschaften sucht. Wie schon in Kollaboration mit IBM Research soll dies Technologien vorantreiben, die lizenziert werden könnten.

Syngenta

Das mit Verwaltungssitz und Zentrale in Basel ansässige Unternehmen Syngenta hat auf seiner Plattform namens Shoots by Syngenta sechs sogenannte Challenges veröffentlicht, für die seine Divisionen Saatgut und Pflanzenschutz Partner suchen. Laut einer Medienmitteilung reichen die Forschungsaufgaben von der Identifizierung neuer chemischer Bausteine aus Biomasse-Abfallströmen bis hin zur Entwicklung von Diagnoseinstrumenten zur Erkennung nicht sichtbarer Indikatoren für schlechtes Pflanzenwachstum.

Syngenta gab auch die ersten beiden Innovationskollaborationen bekannt, die sich nach der Lancierung der Shoots by Syngenta-Plattform im Jahr 2023 bereits ergeben hatten. Demnach brachten IBM Research – Zurich und das Biotech-Unternehmen Maxygen aus dem US-Bundesstaat New Jersey ihre jeweiligen „bahnbrechenden Ansätze in der datenbasierten Modellierung von Vorhersagen und in der gezielten Evolution von Proteinen, die üblicherweise in der pharmazeutischen Industrie genutzt werden“, ein. Syngenta steuert seine „weltweit führende Agrarforschung“ und proprietären Datensätze bei.

Syngenta verbessert Produktivität in der chemischen Synthese

Die Zusammenarbeit mit Maxygen habe „zu Proteinvarianten mit stark verbesserten Eigenschaften geführt, die Gegenstand neuen geistigen Eigentums sind“. Gemeinsam mit IBM Research sei die Produktivität in der chemischen Synthese mit der Software IBM-RXN verbessert worden. Nun seien Reaktivitätsvorhersagen ein integraler Bestandteil des Designs von Syntheseverfahren für neue Moleküle und Materialien.

„Um den Landwirtinnen und Landwirten zu helfen, eine schnell wachsende Weltbevölkerung nachhaltig zu ernähren, ist eine enge Zusammenarbeit erforderlich“, wird Gusui Wu, Global Head of Seeds Research bei Syngenta, zitiert. Die Syngenta-Forschenden seien „ständig auf der Suche nach neuen Technologien, Lösungen und Partnern, die uns helfen, den Menschen in der Landwirtschaft besser zu dienen“.

Diesen Artikel weitergeben

Auch das könnte Sie interessieren:

BaseLaunch startet Phase II

BaseLaunch hat offiziell mit der Phase II des Accelerator-Programms begonnen, in dessen Rahmen nun vier Startups Zuschüsse in der Höhe...
Weiterlesen

Roivant Sciences verstärkt BaseLaunch Accelerator als Healthcare-Partner

Roivant wird fünfter Healthcare-Partner des Accelerator-Programms BaseLaunch von BaselArea.swiss. Damit ergänzt das Unternehmen die bisherigen Partner Johnson & Johnson Innovation,...
Weiterlesen

«Wir versetzen Basel ins Impact Hub-Fieber»

Impact Hubs sind eine Erfolgsgeschichte: 2005 in London ins Leben gerufen, gibt es unterdessen über 100 Impact Hubs in aller...
Weiterlesen

Roche und Novartis gehören zu den teuersten Firmen

Die Basler Pharmakonzerne Roche und Novartis gehören zu den 40 teuersten Firmen der Welt. Dies geht aus einer Studie von...
Weiterlesen

Novartis-Medikament zeigt Wirkung gegen Schuppenflechte

Das Basler Pharmaunternehmen Novartis hat positive Daten für die langfristige Wirksamkeit seines Medikaments Cosentyx vorgelegt. Dieses wurde bei schwer zu...
Weiterlesen

Pharmaindustrie treibt Schweizer Wirtschaft

Die Anzahl der Stellen in der Pharmaindustrie nimmt kontinuierlich zu. Vom Erfolg der Pharmakonzerne profitieren auch andere Branchen. Laut einer...
Weiterlesen

13 Startup-Projekte qualifizieren sich für die erste Phase von BaseLaunch

Am 14. September startete das Healthcare Accelerator-Programm BaseLaunch von BaselArea.swiss. Aus über 100 Bewerbungen aus mehr als 30 Ländern wählte...
Weiterlesen

«In der Schweiz werden gute Technologien oft zu früh verkauft»

Ulf Claesson ist ein «serial entrepreneur»: Seit 25 Jahren gründet er Firmen, die sich nachhaltig am Markt bewähren. 2012 stieg...
Weiterlesen

Teilnehmerinteresse am Healthcare-Accelerator BaseLaunch übertrifft die Erwartungen

Über 100 Projekte aus der Schweiz und dem Ausland bewerben sich um einen Platz im Accelerator-Programm für Healthcare-Start-ups von BaselArea.swiss.
Weiterlesen

Bayer wächst in Basel

Der deutsche Life Sciences-Konzern Bayer will in Basel weiter wachsen, wie Firmenvertreter vor den Medien bekanntgaben. Bayer liess sich 2005...
Weiterlesen

In Stärke investieren – Schweizer Leadership in den Life Sciences

Wie können die Schweiz und die Region Basel ihre internationale Leadership-Rolle in den Life Sciences behaupten? Im Rahmen des «Biotech...
Weiterlesen

„Ich erlebe in Basel ein sehr innovationsfreundliches Klima“

Am Anfang standen Forschungsressourcen aus einem Vierteljahrhundert. Simon Ittig und seine Kollegen am Departement Biozentrum der Universität Basel haben daraus...
Weiterlesen

Bio-Rad eröffnet im April 2017 europäischen Hauptsitz in Basel

Im April 201 hat Bio-Rad Laboratories, ein weltweit tätiges Unternehmen im Bereich der Life-Science-Forschung und klinischer Diagnostik, einen Firmensitz in...
Weiterlesen

BaseLaunch kann das Potential des Life Sciences Ökosystems Basel voll ausschöpfen

Der neue Accellerator für Healthcare Ventures, BaseLaunch, will die besten Startups anziehen und damit auch Impulse für etablierte Player geben....
Weiterlesen

BaseLaunch will die besten Healthcare-Startups nach Basel holen

„Wenn wir Milliarden in die Hochschulforschung investieren, dann bleibt dies ergebnislos, wenn wir nicht gleichzeitig dafür sorgen, dass aus diesen...
Weiterlesen

Basel besticht mit Lebensqualität

Basel gehört zu den zehn Städten, die weltweit die höchste Lebensqualität aufweisen. Dies zeigt die neue Städterangliste vom Beratungsunternehmen Mercer,...
Weiterlesen

Basler Initiative fördert Life-Science-Jungunternehmen

Die vom Standortförderer BaselArea.swiss initiierte und durchgeführte Accelerator-Initiative BaseLaunch ist neuer Partner des Förderprogramms für Jungunternehmen Kickstart. Dadurch werden im...
Weiterlesen

Japanisches Unternehmen siedelt Forschungszentrum in Basel an

Das japanische Unternehmen Idemitsu Kosan ist neben den Bereichen Erdöl und Energie auch in der Herstellung elektronischer Materialien tätig. In...
Weiterlesen

Novartis-Mittel gegen Schuppenflechte zeigt Wirkung

Basel - Das Novartis-Medikament Cosentyx zeigt eine hohe Wirkung bei der Schuppenflechte. Die Hauterkrankung verursacht bei vielen Patienten psychologische Probleme...
Weiterlesen

«Viele Startups beginnen unter prekären Bedingungen – das muss nicht sein»

Roger Meier hat vielen Startups der Region Basel beim erfolgreichen Aufbau geholfen. Der Unternehmer verschafft nicht nur Zugang zu Investoren,...
Weiterlesen