| News

Coronavirus-Test von Roche wird von der FDA zugelassen

16.03.2020

Die US-amerikanische Zulassungsbehörde hat einen Test der Basler Pharmafirma Roche für das Virus SARS-CoV 2 zugelassen. Durch die Arbeit von Roche können in den USA zahlreiche zusätzliche Tests durchgeführt werden. Präsident Donald Trump bedankt sich ausdrücklich bei Roche.

Das Roche Logo an einem Gebäude (Bild: Roche)

Die Food and Drug Administration (FDA) hat den von Roche entwickelten Test Cobas SARS-CoV-2 auf Notfallbasis zugelassen, wie es in einer Medienmitteilung des Basler Pharmaunternehmens heisst. Damit kann der Coronavirus-Test in allen Märkten angeboten werden, welche das CE-Zeichen akzeptieren.

Durch den Roche-Test kann die Zahl der Tests, mit denen überprüft wird, ob Menschen mit dem Coronavirus infiziert sind, in den USA deutlich erhöht werden. US-Präsident Donald Trump lobte Roche dafür anlässlich der Erklärung des nationalen Notstandes am Freitag. „Ich möchte Roche für ihre ausserordentliche Arbeit danken, eine grossartige Firma“, sagte er laut seinem Redetext. Dank Roche würden kurzfristig 1,4 Millionen zusätzliche Tests ermöglicht, innerhalb eines Monats sogar 5 Millionen zusätzliche Tests, so Trump. Der Präsident bedankte sich ausser bei Roche auch bei Thermo Fisher.

Spitäler und Labore benötigen zur Durchführung des Coronavirus-Tests von Roche die automatisierten Systeme Cobas 6800 oder Cobas 8800. Diese seien in den USA und weltweit weit verbreitet, so Roche. Durch die nun zur Verfügung stehenden umfangreichen Testkapazitäten könne schnell und effektiv reagiert werden, wird Thomas Schinecker, CEO von Roche Diagnostics, in der Mitteilung zitiert. Mit Cobas 6800/8800 können innerhalb von drei Stunden 96 Tests analysiert werden. Mit zusätzlichen Teststationen entsprechend mehr. Die Ergebnisse des Coronavirus-Tests liegen mit Cobas SARS-CoV-2 innerhalb von dreieinhalb Stunden vor, so Roche.

Share this article

You might also be interested in

Basel Area Business & Innovation, Innovation

«Patient Centricity braucht Kommunikation auf Augenhöhe»

Das Universitätsspital Basel will Innovation künftig nicht nur anwenden, sondern diese auch selber tatkräftig vorantreiben. Hierfür hat man jüngst ein Innovation-Lab eingerichtet sowie ein internes Förderprogramm zur Umsetzung von Innovationsprojekten lanciert. Treibende Kräfte hinter dieser Initiative sind Jens Eckstein und Marc Strasser. DayOne von BaselArea.swiss sprach mit Jens Eckstein.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Genedata beschleunigt Entwicklung von Medikamenten

Das auf die Life Sciences-Branche spezialisierte Basler IT-Unternehmen Genedata hat eine Zusammenarbeit mit Thermo Fisher vereinbart. Durch die Kombination der Plattformen beider Firmen kann die Medikamentenentwicklung beschleunigt werden.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest

Basel ist der „wohl produktivste Life Sciences-Standort“

In der Basel Area werden zwei Drittel der gesamten Pharmawertschöpfung der Schweiz generiert, zeigt ein Bericht von Interpharma. Der Standort glänzt aber auch im internationalen Vergleich. Interpharma-Chef René Buholzer schätzt ihn als den „wohl produktivsten Life Sciences-Standort der Welt“ ein.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Switzerland Innovation Park

Kantone der Basel Area legen gemeinsamen Wirtschaftsbericht vor 

Die Kantone Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Jura haben zum ersten Mal einen gemeinsamen Wirtschaftsbericht vorgelegt. Die fundamentalen Rahmenbedingungen werden darin als „gut“ bezeichnet.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Resistell erhält hohe EU-Förderung

Die Resistell AG aus Muttenz im Kanton Basel-Landschaft bekommt aus einem europäischen Fonds zur Beschleunigung von Innovationen bis zu 2,5 Millionen Euro und zusätzliche Eigenkapitalfinanzierung. Sie entwickelt den weltweit schnellsten Test gegen Antibiotikaresistenzen.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation, Invest, Switzerland Innovation Park

Industrie 4.0-Projekte gesucht

Die dritte i4Challenge von Basel Area Business & Innovation ist eröffnet. Firmen und Hochschulen können nun ihre Industrie 4.0-Lösungen einreichen. Den Gewinnern winken einzigartige Fördermittel sowie eine Standortbestimmung für ihr Industrie 4.0-Vorhaben. Ein Interview mit Albert Hilber, Manager Upper Rhine, Industrial Transformation bei Basel Area Business & Innovation.

Lesen Sie weiter
Novartis Campus
Basel Area Business & Innovation, Switzerland Innovation Park

Switzerland Innovation Park Basel Area Standort Novartis Campus

Wir freuen uns, weiteren Zuwachs für den Switzerland Innovation Park Basel Area bekannt zu geben: Unser neuer Standort auf dem Novartis Campus widmet sich der digitalen Gesundheit und soll zu einem Brennpunkt für Experten des digitalen Gesundheitsbereichs werden.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Switzerland Innovation Park

Der Innovationscampus GRID füllt sich

Zwei Einheiten der Universität Basel und ein biopharmazeutisches Unternehmen werden ihre Standorte in den im Bau befindlichen Innovationscampus GRID auf dem BaseLink Areal in Allschwil verlegen. Die Neubauten werden künftig auch Hauptsitz des Switzerland Innovation Park Basel Area sein.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Artidis schliesst Studie erfolgreich ab

Das Basler Startup Artidis hat eine Nanotechnologie-Plattform entwickelt, die unter anderem zur Krebsdiagnose genutzt werden kann. Nun ist die Plattform in einer Studie getestet worden, in welcher das primäre Ziel auch erreicht wurde.

Lesen Sie weiter
Basel Area Business & Innovation, Innovation

Startup Academy feiert Jubiläum

Die Startup Academy ist zehn Jahre nach der Gründung auf Erfolgskurs. Die Initiative hat bisher 280 Jungfirmen unterstützt. Das ursprünglich in Basel gestartete Projekt ist bereits an mehreren Standorten in der Schweiz vertreten und will weiter wachsen.

Lesen Sie weiter
1 2 3 15